Team

Alexandra Glienke

„Wenn es mir wirklich gut geht, kann ich mein Bestes geben.“

Als Orthopädie-Mechaniker-Meisterin ist Alexandra mit der Basis der menschlichen Anatomie vertraut bis in die Knochen. Sie hat früh im Beruf viel medizinisches Wissen angesammelt und weitergegeben, denn: „man lernt nie mehr als beim Lehren“.

Als systemischer Coach fügte sie dann die Ganzheitlichkeit hinzu.

Die Herausforderungen der langjährigen nebenberuflichen Shiatsuausbildung hat sie sich selbst gesucht, gern gemacht und schlussendlich haben sie sie nur umso fokussierter gemacht als Unternehmerin auf dem Markt aufzutreten.

Sie führt ein volles Leben und weiß um die Wichtigkeit der Balance zwischen Effizienz und Achtsamkeit; zwischen Klarheit und Freundlichkeit, zwischen Ziel und Weg. Für sie ist die Mitte zwischen schwarz und weiß golden.

Im Unternehmen ist sie die Innenministerin. Als Netzwerk-Gestalterin sucht, fördert und fordert die Spezialisten.

 

Katalin Szigeti

„Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.“

Aufgewachsen mit zwei Heimaten hat sie ihr großes Talent des „Zusammenbringens“ quasi in die Wiege gelegt bekommen.

So hat sie in einem internationalen Konzern gearbeitet und als Freiberuflerin, und sie verbindet die verschiedenen Wege, denn Kommunikation ist ihre Profession. Wo immer sie ist, tritt sie humorvoll und effektiv auf.

Sie ist bestens ausgebildet als betriebliche Gesundheitsberaterin und außerdem ist genau das auch ihre Leidenschaft.

Im Unternehmen ist sie die Außenministerin. Als Netzwerk-Gestalterin macht es ihr Spaß, interessierte Unternehmen als Kunden zu gewinnen.

 

Ellen Severin

„Alles ist Schwingung. Jeder Gedanke, jedes Gefühl, jede Zelle.“

Das Interesse für die Erhaltung und Wiederherstellung von Gesundheit begleitet sie schon fast ihr ganzes Leben lang.

Der Start ins Berufsleben begann als Arzthelferin und examinierte Krankenschwester und führte sie durch ach so viele Stationen des Uniklinikums Aachen. Sie lernte die „klassische Schulmedizin“ sehr umfangreich kennen und trennte sie nicht von alternativen Behandlungsformen. „Es lebe das sowohl als auch.“

Ein hoher Puls, beispielsweise, kann körperliche Ursachen haben, er kann aber auch seelisch-emotional begründet sein. Jeder Gedanke hat seine Grenzen. Warum also nur einen Gedanken denken.

 

Heike Loosen

„Je mehr Bewegung für die grauen Zellen, desto bunter das Leben.“

Je mehr Heike in ihrem Leben gelernt und erfahren hat, desto mehr will sie wissen. Neugier als Antrieb. Und Begeisterung an jeder neuen Entdeckung. Also fragt und hinterfragt Heike bis heute. Dabei gibt es eine Frage, die Heike besonders oft stellt:

„Was funktioniert am besten, um Gehirne fitter zu machen, das Denken flexibler und die Fähigkeiten der Menschen reicher?“ Okay, das waren jetzt drei Fragen in einer. Doch so ist das eben mit der Neugier. Und die ist bei Heike erst befriedigt, wenn sie wieder herausragende Techniken und Methoden gefunden hat, mit denen Menschen leistungsfähiger, erfolgreicher und selbstsicherer werden.

Mit weniger Fehlern und besseren Entscheidungen.

Und viel mehr Spaß beim Lernen sowieso.

Sie ist NLP-Masterin, Life-Kinetik-, Innovations-, und Gedächtnistrainerin.

Heike zählt zu den „Top 100 Trainers Excellence“ 2017 und ist Mitglied im Bundesverband Gedächtnistraining e.V.

 

Olaf Schmidt

„Häufig sind es nicht die Dinge die uns belasten, sondern unsere Gedanken und Einstellungen zu diesen Dingen.“

Mit über 30 Jahren aktivem Einsatz als Rettungsassistent im Rettungsdienst versteht er sich als Experte für Krisenintervention nach extremen Ereignissen und ist qualifiziert in der Betreuung und Unterstützung von Einsatzkräften (Critical Incident Stress Management – CISM).

Seine Tätigkeit als Dozent in der Weiterbildung von Betriebsräten und Berater für die Themenbereiche Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen runden sein Profil ab.

Seinen beruflichen Fokus hat er bewusst von der Intervention auf die Prävention verlagert.

Im Rahmen von wellness-at-work erstellt er Analysen zu Arbeits- und Gesundheitsschutz in Unternehmen, psychische Gefährdungsbeurteilungen gemäß Arbeitsschutzgesetz, sowie Konzepte betriebliche Wiedereingliederungsmaßnahmen. Auch dazu ist er Mitglied im

Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement BBGM
Deutschen Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung DNBGF

Der präventive Umgang mit Belastungen Ihrer Mitarbeiter jetzt und in der Zukunft ist ihm ein besonderes Anliegen.

 

Tanja Guntrum

„Mit schöner Linie die Kunst fördern – inspirierender Umgang mit Klang, Farbe und Form – spielerisch die kreative Art entdecken.“

Tanja begann bereits früh, sie sich mit Kunst, insbesondere der Malerei auseinanderzusetzen. Neben ihrer konventionellen Ausbildung und Berufstätigkeit verfolgte sie konsequent ihre künstlerischen Ziele.

Autodidaktisch entwickelte sie in dieser Zeit ihre im Realistischen wurzelnden Bleistiftzeichnungen und Aquarelle und später Acrylbilder. Aus ersten spontanen Improvisationen, sich rein auf Farbklänge konzentrierenden Bildern und künstlerisch direkt umgesetzten Empfindungen, entwickelte Tanja Werkkomplexe, die von lyrisch-anthroposophisch über rein graphisch, motivisch dominant zu Augen bis hin zu erzählerisch reichen. Die Wahl der Themen entspringt aus dem reichen spirituellen, emotionalen und gelebten Erfahrungsschatz der Künstlerin. Ein herausragendes Kompositionselement ist dabei die jedem Werk eine spürbare Liebe zur „schönen Linie“.

In ihrem Düsseldorfer Atelier entstehen jedoch nicht nur die eigenen Werke. Für wellness-at-work konzipierte sie spezifische Workshops, in welchen die Teilnehmer ihre kreative Ader entdecken und sich so eine Auszeit vom klassischen Arbeitsalltag gönnen.

Tanja ist Mitglied in den Künstlergruppen:
NEANDERARTgroup | ‚unart‘ – Kulturinitiative Unterbach | Der Blaue Rather

Dia Zimmermann, Raucherentwöhnung

Dia Zimmermann

„In unseren Gaben liegen unsere Aufgaben“

Als Mutmacherin unterstützt sie seit fast 15 Jahren andere Menschen beim Erreichen ihrer Ziele.

Über die Musik führte ihr Weg zuvor als enge Begleiterin in der Rolle als Vocal – und Präsentations-Coach mehr und mehr in den Bereich der Persönlichkeitsentwicklung und mündete schließlich in die intensive Begleitung von HSP – Hochsensiblen Personen.

Dann entdeckte sie das wundervolle Werkzeug Hypnose und alles Bisherige ergab plötzlich ein stimmiges Gesamtbild und fügte sich, wie ein Puzzle des Lebens, zusammen.

Während ihrer umfangreichen Ausbildungen begann sie all die alten Muster ihrer Gedanken und Gefühlswelt aufzudecken, abzulegen und auf neue und positive Art und Weise nutzbar zu machen.

Demütig und dankbar betrachtet sie heute viele durchaus schmerzhafte Erfahrungen ihres Lebens und empfindet ihre eigene hohe Sensibilität als ein Geschenk: Sie sieht nicht nur Probleme, sondern Lösungen. Sie empfindet Mitgefühl ohne mit zu leiden. Sie bringt die Schatten liebevoll ins Licht und lässt Menschen von innen heraus leuchten. Sie ist Expertin für Veränderung und innere Freiheit.

Mit Hilfe und Kraft ihrer eigenen Gedanken führt sie Menschen in ein rauchfreies Leben.

Wie funktioniert Rauchfreiheit durch Hypnose?

Die Smoke-Stop-Hypnose führt ihre Mitarbeiter in ein rauchfreies Leben.

Hypnosecoach Dia Zimmermann (früher selbst Jahrelange on/off-Raucherin) hat ein spezielles Konzept entwickelt, welches wir aus tiefster Überzeugung in unser Portfolio aufgenommen haben.

In einer Einzelsitzung werden die unterbewussten Ursachen aufgelöst, neue Sicht- und Handlungsoptionen installiert, alte Trigger für den Kontrollverlust deaktiviert
– es bedarf hierzu nur einer Entscheidung dieses Menschen:
Einem selbstgewählten „Ja“ zur Rauchfreiheit.

Leicht. Effektiv. Nachhaltig. Rauchen „off“ – Freiheit „on“.